Empfehlungsmarketing bietet dem Unternehmer die Chance, kostengünstiger, treffsicherer und glaubwürdiger über Empfehlungen von Kunden, Geschäftspartnern, Lieferanten sowie Netzwerkpartner Neukunden zu gewinnen!

Und in weiterer Folge für ein spezielles Angebot des eigenen Produktes bzw. der eigenen Dienstleistung eine Art „Marktforschung in kleinem Kreis“ durchzuführen. Dies bedeutet, konkretes Feedback von potentiellen Kunden zum Angebot und möglicherweise zu gewünschten Änderungen zu erhalten.

Das Ziel ist es durch sogenannte Empfehlungspartner („externe Verkäufer“) die IST-Situation des potentiellen Neukunden zu eruieren und herauszufinden, ob der konkrete Kundenbedarf durch das eigene spezielle Angebot abgedeckt werden kann.

Nach dieser ersten Evaluierung über den Empfehlungspartner, bietet Empfehlungsmarketing die Chance gleich danach ein erstes Telefonat mit dem potentiellen Kunden zu führen und mögliche Fragen zum speziellen Angebot beantworten zu können. Das Hauptziel des Telefonats ist es allerdings einen persönlichen Gesprächstermin beim Kunden vor-Ort zu erhalten.

Im Vergleich zur klassischen Kaltakquise können Sie somit folgende Schritte im Vertriebsprozess „überspringen“. Ersparnis von

  • einer aufwendigen Datenrecherche im Internet oder eines budgetintensiven Datenkauf von potentiellen Neukundendaten
  • zeitintensive Gestaltung eines ersten Kurzangebots für den Kunden (ohne genaue Kenntnis des derzeit wirklichen Kundenbedarfs)
  • langwierigen Telefonaten, um die gewünschte Ansprechperson nach Versand des Kurzangebots zu erreichen

Wirksames Empfehlungsmarketing hat aber Spielregeln! Anhand einer praxiserprobten Checkliste wird Ihr strukturierter Empfehlungsmarketing-Fahrplan sichergestellt.

Lust auf mehr? Dann empfehlen wir den Besuch des Workshops „Empfehlungsmarketing“ im Forum [EPU KMU]. https://www.wko.at/Content.Node/Interessenvertretung/EPU/Empfehlungsmarketing.html

 

Beitrag von Alice van der Lee (Marketing Managerin „auf Abruf“)

Schreibe einen Kommentar

Comment*

Your name *