Steuererleichterung

 

Das neue Jahr ist nun schon ein paar Tage alt und hat für Kapitalgesellschaften doch sehr gut begonnen. Mit dem Jänner 2016 wurde die Gesellschaftssteuer abgeschafft.

Dies bedeutet für ungefähr 26.000 Wiener Kapitalgesellschaften eine enorme Ersparnis. Die meisten dieser Gesellschaften sind GmbH´s, aber auch verdeckte Kapitalgesellschaften wie GmbH & Co KG´s profitieren von dieser Steuererleichterung.

Bei der Gesellschaftssteuer handelt es sich um eine Kapitalverkehrssteuer, welche den erstmaligen Anteilserwerb, aber auch die Kapitalerhöhung von österreichischen Kapitalgesellschaften erfasst hat.

Die Steuererleichterung für einheimische Betriebe beträgt nun jährlich insgesamt 100 Millionen Euro und für Wiener Betriebe beträgt die Ersparnis rund 30 Millionen Euro, welche die Eigenkapitalfinanzierung erleichtert und somit dem Wachstum zu Gute kommt.

Jahrelang hat die Wirtschaftskammer Wien für die Umsetzung gekämpft und begrüßt diese nun im höchsten Maße.

(Quelle: Wiener Wirtschaft, Nr. 1 vom 08.01.2016)

Schreibe einen Kommentar

Comment*

Your name *