Geschäftsname

Namensfindung

Je „merk-würdiger“ und prägnanter ein Firmen-, Produkt- und Marken-Name ist, umso erfolgreicher können diese bei der gewünschten Zielgruppe verankert werden. Dabei sollte der Begriff natürlich möglichst treffend gestaltet sein, da er optimaler Weise den „Kern“ der Sache kurz und intuitiv vermitteln soll. Durch die Globalisierung der Märkte muss bei der internationalen Namensfindung, neben den markenrechtlichen Aspekt auch besonderes Augenmerk auf die landesspezifischen Charakteristika, wie kulturelle und linguistische Bedeutung in den entsprechenden Ländern, gelegt werden.

Marken- bzw. Produktnamen müssen nicht unbedingt mit dem Firmennamen korrelieren, da ein Unternehmen auch mehrere Geschäftsfelder bedienen kann. In der Regel sind bei Kleinfirmen eine einheitliche Namensgebung durchaus zu empfehlen. Dies sorgt für Klarheit und senkt sowohl den Aufwand als auch die Kosten für kommende Werbemaßnahmen.

Wesentliche Kriterien für eine optimale Begrifflichkeit:

Wahrnehmung:

Eine auffällige und prägnante Benennung wird vom Markt eher registriert als eine ‚unscheinbare‘.

Unterscheidung:

Ein möglichst unverwechselbarer Namen hilft sich vom Mitbewerb abzugrenzen

Weiterempfehlung

Eine sehr wirksame Werbung ist die Empfehlung, wie die sogenannte „Mund-zu-Mund-Propaganda“. Diese funktioniert vor allem dann effizient, wenn das Unternehmen über einprägsame und aussagekräftige Merkmale, wie einen stimmigen und prägnanten Firmennamen verfügt.

Werbewirksamkeit:

Für eine möglichst große Effizienz sollte der Unternehmensname:
– leicht zu merken sein
– einfach auszusprechen sein
– möglichst kurz sein
– positive und für das Angebot stimmige Emotionen bei der Zielgruppe hervorrufen

Auffindbarkeit:

Neben dem Büro oder Geschäftslokal, sofern dies vorhanden ist, soll auch der Geschäftsname leicht gefunden werden können. Dies gilt sowohl bei der Online Suche im Internet wie in Suchmaschinen als auch in Offline Verzeichnissen wie Telefonbuch, Branchen- und Messeverzeichnissen.

Stimmigkeit:
Passend zum Unternehmensgegenstand sollte die Benennung schlüssig und nachvollziehbar zur Firmentätigkeit gewählt werden. Während der Name eines Unternehmens im konservativen Businessbereich eher Seriosität und Professionalität ausstrahlen sollte, kann für einen kreativen Unterhaltungskünstler eher ein phantasievoller Künstlername förderlich sein.

Schreibe einen Kommentar

Comment*

Your name *